„Das Leben ist zu kurz für später“

Eine Buch-Rezension

Das Leben ist zu kurz für später“ von Alexandra Reinwarth ist ein ganz besonderes Buch für mich. Eines, das mich immer und immer wieder wachrüttelt. 

➡️ Warum das so ist, welche Erkenntnisse ist daraus gewonnen haben und warum du dieses Buch unbedingt lesen solltest, erzähle ich dir in diesem Blogbeitrag.

Stell dir vor, du hast nur noch 1 jahr...

Die Autorin Alexandra Reinwagt wagt in diesem Buch einen Selbstversuch. Sie lebt ein Jahr lang so, als wäre es ihr letztes.

Klingt im ersten Moment irgendwie makaber, oder?! – So ging es mir auch. 

Doch dieser Selbstversuch hat für die Autorin folgenden Grund: Ihr wird eine Tages bewusst, dass sich ihr Leben ändern muss…

We all have two liFes.
The second one begins when you realize
that you only have one.

PAUL WATZLAWICK

Zum Zeitpunkt vor dem Selbstversuch fühlte sich ihr Leben eintönig an und sie fragt sich, wie sie „in diesen Strubel aus Alltag, Gewöhnlichkeit und totaler Mittelmäßigkeit gelangen konnte“.

Wir als Leser:in werden dazu aufgefordert, an die Zeit unserer Kindheit zu denken. Die Zeit, in der wir große Träume hatten und uns auf all die aufregenden Dinge in der Zukunft gefreut haben.

Und heute? Wo ist diese Leidenschaft? Das Abenteuer? Die Vision?

Und ich stimme ihr zu: Heute ist vieles ernster, irgendwie härter und anstrengender. 

Klar, wir haben nunmal auf mehr Verantwortung als früher. Doch muss das gleich heißen, dass das Leben irgendwie eingeschlafen ist? Dass wir nichts mehr riskieren? Emotionen unbewusst klein gehalten werden?!

Und so nimmt uns die Autorin mit auf eine Reise, auf der sich ihre Gedanken und Taten verändern. Sie zeigt, was passiert, wenn man die Perspektive verändert und bewusster lebt.

Erkenntnisse aus dem Buch, die mich bewegen

1 - Entscheidungen treffen

➡️ Wie würde ich entscheiden, wenn mir im Moment der Entscheidung bewusst wäre, dass ich nur noch 1 Jahr zu leben hätte?

Das Leben ist endlich. Leider. Und doch leben die meisten von uns unbewusst so, als hätten wir noch eeeewig Zeit. Ewig Zeit, um die beste Freundin mal wieder zu besuchen. Ewig Zeit, um ein neues Projekt zu starten. 

Und seien wir mal ehrlich: Vieles davon bleibt nur ein Gedanke. Schön in unserem Kopf geparkt und vielleicht niemals umgesetzt …

Ein Auszug aus dem Buch dazu:

„Notiz an mich: Schlechte Gründe für eine Entscheidung: Termine, Kosten, Umstände. Gute Gründe für eine Entscheidung: das Herz will es so.“

2 - EHRLICH sein

➡️ Ich will ehrlicher sein – mit mir & mit anderen.

  • Wir sagen „Ich habe keine Zeit!“ anstatt „Ich möchte das nicht!“ oder „Ich habe kein Interesse!“.
  • Wir verhalten uns so, dass wir gut rüberkommen. Möglichst von allen gemocht werden (So ein Harmoniemensch bin ich zumindest). Anstatt dass wir WIR sind. 

 

Das ist wahnsinnig anstrengend. Es kostet Energie, eine Fassade hoch zu halten und sich zurückzunehmen. Bei der Familie die Glückliche zu „spielen“, obwohl man zweifelt. Bei der Freundin nicht die positiven Emotionen rauszulassen, weil es ihr gerade nicht so gut geht. 

Wir dürfen uns erlauben, mehr wir selbst zu sein. 

(❗️Und wenn das bei manchen Menschen nicht möglich ist, dürfen wir uns fragen, ob diese Beziehung in dieser Art noch richtig ist.) 

3 - Was zählt wirklich?

➡️ Das, was zählt, ist das Hier und Jetzt.

Wir sind in unseren Gedanken viel in der Vergangenheit und in der Zukunft. Zu viel.

Wir grübeln darüber, ob wir uns „damals“ richtig verhalten haben. Wir machen uns Sorgen darüber, was wohl in der Zukunft sein wird.

Diese Gedanken sind erstmal normal und menschlich. Reflektieren ist gut. Und im Voraus zu denken auch.

Doch ist es noch in angemessenem Maße?!

Deshalb immer mal wieder fragen: Genieße ich gerade den Moment? (Oder denke ich schon an das nächste ToDo oder an die Auseinandersetzung vergangener Woche?)

Zitat

Warum ich dir das Buch „Das Leben ist zu kurz für später“ ans Herz lege

Es ist kein Sachbuch, das dir eine 5-Schritte-Formel oder die 10 besten Tipps für ein besseres Leben gibt.

Es wird eine Geschichte erzählt, die auf humorvolle, inspirierende und mutmachende Art und Weise beschreibt, wir wir mit vielen kleinen Gedanken einen großen Unterschied machen können.

👉🏼 Alles mit dem Ziel, ein Leben zu leben, das sich verdammt gut anfühlt.

Die Autorin hat Charme, bezieht den/die Leser:in in ihre Gedanken mit ein und lässt sie hautnah an ihrem Experiment teilhaben.

Wie sich das Leben der Autorin letztlich verändert, möchte ich dir nicht verraten. Das darfst du beim Lesen selbst entdecken.

Das Schöne: Es liest sich sehr leicht und macht Spaß. 

Also, geh in deinen Lieblings-Buchladen, schnapp dir ein leckeres Getränk, einen farbigen Marker und los geht’s!

Und erzähl mir bitte, wir es dir gefallen hat. Bin neugierig! 😊 

Das leben ist zu kurz für später - EIn buch, das mich immer wieder wachrüttelt

Ich hoffe, dass dich diese Buch-Rezension inspiriert hat und du Lust auf die Lektüre bekommen hast. Ich freu mich, wenn du mir berichtest. INSTAGRAM

Wenn du gerade merkst, dass es bei dir irgendwie stockt und du nicht weiterkommst, dann lad dir mal mein kostenloses Ebook herunter: DEIN NÄCHSTER BESTER SCHRITT

Zum Schluss bleibt zu sagen: Wenn nicht in diesem Leben, wann dann?!

Life Coach Isabelle Hahn mit Hut

Schreib mir gerne, wenn du Fragen, Anregungen oder weitere Ideen hast! Ich freu mich, von dir zu hören bzw. zu lesen.

Deine Isabelle ♡

Don’t Stop Here

Noch mehr Artikel von mir